Mitglied werden

Wie werde ich Mitglied?

Die Mindestförderdauer im Landesjugendjazzorchester Hamburg beträgt zwei Jahre. Scheidet ein Mitglied des LJJOs aus der Band aus, wird die vakante Position ausgeschrieben. Um Mitglied im LJJO Hamburg oder der Workshopband des LJJOs zu werden, muss der in der Ausschreibung enthaltene Bewerbungsbogen ausgefüllt und zusammen mit einer Demo-CD gemäß den Anforderungen der Ausschreibung an den Landesmusikrat Hamburg e.V. geschickt werden.

Anschließend werden ausgewählte BewerberInnen zu einem persönlichen Vorspiel vor einer Fachjury eingeladen. Keine Sorge, das ist nicht so schlimm, wie es klingt, und für nahezu alle BewerberInnen ist meist schon das Vorspiel mit der Begleitband sowie das Auswertungsgespräch mit der Jury, die gerne Tipps gibt und bei Fragen weiterhilft, eine tolle Erfahrung. Sollte es beim Vorspiel noch nicht auf Anhieb mit der Aufnahme ins LJJO geklappt haben, kann man sich selbstverständlich beim nächsten Mal wieder bewerben.

Das Landesjugendjazzorchester ist eines der wenigen Ensembles seiner Art in ganz Deutschland, das für die Bandmitglieder keinerlei Gebühren erhebt. Aus diesem Grunde sind wir auf Spenden und Sponsoren angewiesen.

Wie kann ich das LJJO Hamburg unterstützen?

 

Was erwartet Dich als Mitglied der Workshopband des LJJO Hamburg?

Die Workshopband spielt in klassischer Bigband-Besetzung ein Repertoire aus den verschiedensten Stilrichtungen des Bigbandjazz, angepasst an die technischen und künstlerischen Fähigkeiten der Schüler*innen, und dient ihnen dabei als Plattform, um Kontakte zu knüpfen, sich untereinander auszutauschen, eigene Bands zu formieren, und somit zur Intensivierung der Beschäftigung mit Jazz, Improvisation und der Interaktion in großen und kleinen Ensembles. Gefördert werden zusätzlich zum Gesamtensemblespiel die Improvisation und das Satzspiel, angefangen bei Phrasierung, Artikulation und Tonerzeugung bis hin zur Intonation.
Im Jahr 2021 findet die Arbeitsphase vom 06. bis 09. Oktober mit anschließendem Abschlusskonzert am 10. Oktober in der JazzHall der HfMT Hamburg statt.

 

Was erwartet Dich als Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Hamburg?

Das LJJO HH spielt in klassischer Bigband-Besetzung ein Repertoire in den verschiedensten Stilrichtungen des Bigbandjazz und probt bzw. arbeitet in zwei 8-tägigen Arbeitsphasen pro Jahr, zu denen herausragende Dozent*innen eingeladen werden. Die Musiker*innen verpflichten sich zur Teilnahme an mindestens den nächsten vier Arbeitsphasen sowie an weiteren Proben, Konzerten, Konzertreisen und CD-Produktionen.
Im Jahr 2021 findet die Frühjahrsarbeitsphase vom 11.03. – 16.03.2021, Konzerte vom 17.03. – 21.03.2021. Die Arbeitsphase im Herbst 2021 ist vom 16.09. – 21.09.2021 mit anschließenden Konzerten geplant.

Aktuell

Die Workshopband des Landesjugendjazzorchesters sucht für die nächste Arbeitsphase: Altsaxofon, Baritonsaxofon, Trompete und Posaune.

Die Bewerbung erfolgt online. Hierzu bitte den ausgefüllten Bewerbungsbogen sowie die Audiodateien (bzw. einen Link zum Herunterladen der Dateien) bis zum 20.08.2021 per E-Mail an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. senden.

Die aufnahmetechnische Qualität der Demo-Aufnahmen ist nicht relevant (Handy-Aufnahmen etc. sind möglich). Bewerbungen, die nach Ablauf der Einsendefrist eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden.

Aufgrund der eingegangenen Bewerbungen werden die für das Auswahlvorspiel zugelassenen Bewerber*Innen nach Sichtung aller Einsendungen per E-Mail zu einem Vorspiel vor der Auswahlkommission eingeladen. Der Termin für die Auswahlvorspiele wird demnächst bekannt gegeben. Die genaue Uhrzeit, der Ort sowie Informationen zu Einspielräumen werden mit der Einladung zum Vorspiel bekannt gegeben. Im Falle von Verschärfungen der Einschränkungen in Bezug auf die Corona-Pandemie durch den Hamburger Senat kann es bei den Terminierungen zu etwaigen kurzfristigen Änderungen oder Anpassungen kommen.

Rückfragen nimmt die Geschäftsstelle des Landesmusikrates Hamburg gerne unter 040-645 2069 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. entgegen.

 

Bewerbung

Musikalische Anforderungen für die Bewerbung

1) Vorbereitung eines im Vorfeld vom Landesmusikrat zugesandten Bigband-Stückes
2) Aufnahme:

  • zwei bis drei Stücke unterschiedlichen Charakters, in unterschiedlichen Stilen mit Band oder Playback
  • mindestens zwei Stücke mit Improvisation und mindestens ein Jazzstandard

3) Vorspiel:

  • zwei Stücke unterschiedlichen Charakters, in unterschiedlichen Stilen (mindestens ein Jazzstandard) mit Improvisation
  • Blattspielaufgabe
  • vorbereitetes Stück (vom Landesmusikrat verschickt)

Die aufnahmetechnische Qualität der Demo-Aufnahmen ist nicht relevant (Handy-Aufnahmen etc. sind möglich). Bewerbungen, die nach Ablauf der Einsendefrist eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden.
Aufgrund der eingegangenen Bewerbungen werden die für das Auswahlvorspiel zugelassenen Bewerber*Innen nach Sichtung aller Einsendungen per E-Mail zu einem Vorspiel vor der Auswahlkommission eingeladen. 

mitglied

Um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen, verwenden wir Cookies. Die von uns verwendeten Cookies sind Session-Cookies. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs wieder gelöscht. Unsere Datenschutzangaben finden Sie im Impressum.

Ich akzeptiere die Nutzung von Cookies auf dieser Seite.